Tag des offenen Denkmals wird in Wermsdorf vom Innenminister für ganz Sachsen eröffnet

Am 8. September 2013 erwarten wir sehr viele Gäste. Erstmals eröffnet der Sächsische Innenminister diesen Tag in unserem Schloss. Erstmals in diesem Jahr werden die Besucher neben der Sonderausstellung auch die sonst nicht zugänglichen Räume vom Keller bis zum Dach besichtigen können.

Unser Verein bietet dazu neben unserem Info- und Verkaufsstand auch Führungen zur "Hubertusburger Friedensarbeit" an. Die Route geht vom südl. Rundflügel über dasFriedensfenster bis zum Fritsch-Denkmal.

Places of Peace tagte in Wermsdorf

Lesen Sie dazu den Bericht der Oschatzer Allgemeinen Zeitung vom 12. Juni 2013:

Friedensroute als touristisches Plus

Europäisches Netzwerk "Places of Peace" zur Jahrestagung in Wermsdorf / Ziel: Verbindung von Friedensorten für Besucher und Urlauber

Wir sind ausgezeichnet!!! Gratulation an alle Mitglieder!

Wermsdorf

Europa-Medaille für Freundeskreis

Wermsdorf. Dem Freundeskreis Schloss Hubertusburg ist die Europamedaille des Europäischen Parlaments verliehen worden. Die Auszeichnung nahm der Abgeordnete Hermann Winkler (CDU) im Rahmen des Jahresempfanges der Gemeinde Wermsdorf vor. Winkler würdigte damit das Engagement des Freundeskreises, der den Friedensgedanken pflege und gemeinsam mit Partnern in ganz Europa für ein friedliches Miteinander eintrete. Der Verein sei außerdem Impulsgeber für das Jubiläumsjahr. ©Seite 15

 

"Respekt für Dynamik in Wermsdorf"

Jahresempfang der Gemeinde: Europamedaille für Freundeskreis Schloss Hubertusburg

Ein Bericht in der Süddeutschen Zeitung vom 2. Mai 2013 - eine besonders schöne journalistische Einladung nach Wermsdorf

VIEL  GLANZ,  DOCH  WENIG  GLORIA

 

Schloss Hubertusburg, das sächsische Versailles, ist wieder zugänglich

 

 

Jeder kennt die großen barocken Schlossanlagen Europas aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Wegen ihres enormen Flächenbedarfs liegen sie meist ein Stück vor der eigentlichen Hauptstadt und zählen zu den bedeutenden touristischen Attraktionen - Versailles bei Paris, Sanssouci bei Berlin, Schönbrunn bei Wien, Nymphenburg bei München. Nur eins von diesen Riesenschlössern war ganz und gar in Vergessenheit geraten: Hubertusburg. Seit letztem Wochenende kann man es wieder besuchen.

 

Ausstellung von Ansichtskarten von Hubertusburg und Dahlen, den Orten des Hubertusburger Friedens

Zur Eröffnung der neuen Sonderausstellung im Alten Jagdschloss

"Wermsdorf und Dahlen - Orte des Hubertusburger Friedens"

möchten wir Sie am 11. Mai 2013, um 14 Uhr, ganz herzlich in unsere Kleine Galerie im Alten Jagdschloss Wermsdorf einladen.

Wir freuen uns, wenn wir Sie zu dieser Ausstellungseröffnung begrüßen dürfen.

Mit herzlichen Grüßen

Matthias Müller                                                                  Günther Hunger

Prächtige Festveranstaltung zur Eröffnung der Ausstellung in Hubertusburg

Am 27. April öffneten der Ministerpräsident Stanislaw Tillich,
der deutsche Botschafter in Polen, Freiherr von Fritsch,
die Staatsministerin Frau von Schorlemer,
der Generaldirektor der SKD, Hartwig Fischer,
der Direktor des Grünen Gewölbes Dirk Syndram, 

gemeinsam mit vielen Repräsentanten aus Politik und Regionalwirtschaft die Tore der Hubertusburg. Damit sind nun erstmals seit 1761 wieder sächsiche Kunstschätze aus der Jagd- und Königshausgeschichte des Freistaates hier in Hubertusburg zu besichtigen. Ministerpräsident Tillich dankte ebenso wie andere Redner auch den Mitgliedern des Freundeskreises Schloss Hubertusburg für ihren konsequenten Einsatz für dieses Schloss und ihre Nutzbarmachung und Wiederbelebung. Er erwähnte dabei die Hubertusburger Friedensgespräche und den Hubertusburger Jugendfriedenspreis.

Und diese Ausstellung hat es in sich!                      Lassen Sie sich überraschen!.

Seiten

Subscribe to Freundeskreis Schloss Hubertusburg e.V. RSS