Wohin mit den Depot-Beständen - Zukunft Hubertusburgs

Lesen Sie dazu den Artikel

    Schatzkammern der Museen

    Wie die Arbeit der Museen in ihren Depots aussieht

    von Sandra Meyer, Mareike Wiemann, Birgit Fritz und Katrin Schlenstedt, MDR KULTUR

    Stand: 16. November 2020, 04:00 Uhr

unter:

    https://www.mdr.de/kultur/themen/museen-depot-mitteldeutschland-lage100....

Dort finden Sie u.a. folgende Aussagen zur Perspektive des Schlosses Hubertusburg:

"Bedarf für ein neues SKD-Zentraldepot wurde angemeldet. Die Standortfrage sei noch offen und müsse politisch geklärt werden, betonte Generaldirektorin Marion Ackermann unlängst: "Natürlich könnte man sagen, aus pragmatisch-praktischen Gründen wäre es einfacher, ein Depot vor der Haustür zu haben. Ich weiß nicht, ob es in Dresden diese Orte (dafür) noch gibt. Wenn es Schloss Hubertusburg wäre, dann würden wir das auch unbedingt nutzen wollen, um damit ein Motor für die Region zu sein." Das riesige, weitgehend leer stehende Areal in Wermsdorf, rund 80 Kilometer von Dresden entfernt, war unter August III. Jagdresidenz und Ort großer höfischer Feste. SKD-Sonderausstellungen brachten das Schloss wieder mehr ins allgemeine Bewusstsein. Ein Magazin mit Schaudepot würde aus SKD-Sicht das kulturelle Angebot in der Region bereichern."