Zum Horstseefischen auch die Hubertusburg besuchen!

Die Königliche Jagdresidenz Hubertusburg – von fern her bereits nicht zu übersehen, über einem der Wermsdorfer Teiche ‚tronend‘ - ist während des Wermsdorfer Horstsee-Fischens für die Gäste dieses Groß-Ereignisses empfangsbereit
Die Gästeführer des Schlosses erzählen kurzweilig - mit Witz und Charme - die Geschichte dieses Schlosses … der größten Jagdresidenz Europas:
Zweitresidenz des Kurfürsten von Sachsen (Friedrich August II.) und Königs von Polen und Litauen – als solcher August III.) – des einzigen ehelichen Sohnes August des Starken.
Die Gäste erfahren (u.a.):
was August der Starke unter einem Hochzeitsgeschenk verstand;
wie hoch August III. die Messlatte für einen Liebesbeweis für seine Ehefrau, die Kaisertochter Maria Josepha hängte…
Es geht um die politische Vermittlung einer Ehe,
um eine daraus entstandene und ungewöhnliche große Liebe,
um das Familienleben mit 14 gemeinsamen Kindern,
um die größte Leidenschaft des Königspaares – die Jagd,
um Lieblingsspeisen des Königs bzw. die Königliche Tafel,
um prächtige Schlossausstattung
und, und, und …
und
es geht um Politik, Krieg und Frieden –
in der Augusteischen Zeit,
in der Zeit des 7-jährigen Krieges,
um das ‚Vergessen‘ dieser Residenz in der Öffentlichkeit über Jahrhunderte
und
um ihr wieder Aufblühen seit einigen Jahren.
Die Gästeführer erwarten ihre Gäste:
Freitag, 13.10.2017 - 14:00 Uhr und 15:00 Uhr
Samstag, 14.10.2017 - 11:30 Uhr, 14:00 Uhr und 15:00 Uhr
Sonntag 15.10.2017 - 11:30 Uhr, 14:00 Uhr und 15:00 Uhr.

Treffpunkt: Eingang zum Hauptschloss im Großen Schlosshof
Eintritt p.P. 3,00 €
Kinder - in Begleitung Erwachsener - bis 14 Jahre Eintritt frei