Es muss nicht immer BAROCK sein: Würdigung eines großen Sachsen

23.09.2017        

250. Todestag des Schlossinspektors Georg Samuel Götze, im Schlosshof bzw. Kabinett mit der öffentlichen Vorstellung des neuesten Heftes der Hubertusburger Schriften. Eine Gedenktafel an Götze wird eingeweiht, der die Plünderung der Hofkapelle "St. Hubertus" im Jahre 1761 verhindert hatte.

Es ist zu vermuten, dass genau diese Tat mit dazu beitrug, Hubertusburg bis heute immer wieder auch als Gesamtensemble zu erhalten und zu schützen. Die kunsthistorische Bedeutung der katholischen Schlosskapelle wird heute als bedeutend und einmalig gewürdigt.

Götze sei Dank! Auch deshalb sind sie und Hubertusburg heute noch da.

Zeit: 
Samstag, 30. September 2017, 15:00 Uhr